CellPrint, ein wirtschaftlicher Beitrag zur flüssigkeitsbasierten Dünnschichtzytologie in der Gebärmutterkrebsvorsorge

CellPrint besitzt für die Herstellung von Dünnschichtpräparaten technische und wirtschaftliche Eigenschaften, die einen wesentlichen Beitrag zur Kostensenkung in der Gebärmutterkrebsvorsorge liefern:

Das CellPrint-Verfahren…

Im CellPrint-Instrument wird das Probenmaterial vom Abstrichinstrument (Bürste, Spatel)
...abgespült, die Zellen durch Filtration gesammelt und konzentriert und mit demselben Instrument
...auf den Objektträger in Dünnschicht aufgetragen ( Der Print-Vorgang erzeugt runde Zell-Deponate
...mit 8 mmØ).
Es sind keine Maschineninvestitionen und damit verbundene Wartungs- und Reparaturkosten
...erforderlich. Das Instrument ist ein preiswerter Verbrauchsartikel.
Durch einfache Handhabung ist kein kostspieliges Training erforderlich.
Eine Teilmenge des Probenmaterials ist für HPV-Tests auf DNA- oder mRNA-Basis verfügbar.
Alles Zellmaterial wird in einem Arbeitsgang aufbereitet. Im Gegensatz zu maschinellen Verfahren
...werden dadurch die Lagerung von Probenflüssigkeit und ein eventuell für Nachuntersuchungen
...erforderliches Präparieren vermieden. Das führt zu deutlichen Einsparungen bei der Lagerung und
...Nachuntersuchungen.

CellPrint liefert hohe Präparatequalität.

CellPrint bietet eine wirtschaftlich interessante Lösung für Praxislabors, mittlere und große Labors.
Cellprint Gmbh | Technologiepark Heidelberg | Gebärmutterkrebsvorsorge | Zervikalzytologie | Zervixabstriche | Zellpräparate,Präparation | flüssigkeitsbasierte Zytologie | LB, PAP-Abstriche, Dünnschicht | Krebsdiagnose | Urin-Zytologie | Harnblasenkrebs | Liquor, FNA, FNAB | Brustkrebsdiagnose | Prostatapunktion | Brustpunktion | HPV-Test