CellPrint, ein Verfahren zum Sammeln, Konzentrieren und Präparieren von Zellen aus Körperflüssigkeiten und Spülungen

Eine gute und zuverlässige Zytologie braucht gute Zellpräparate.
Die klassischen Abstriche weisen in vielen Fällen Zellüberlappungen oder Überlagerungen der Zellen mit Umgebungsmaterial auf, so dass die Gefahr besteht, dass maligne Zellen für die Diagnostik verloren gehen.

Die saubersten Präparate liefert die Dünnschicht-Präparation, die sich in der Gebärmutterkrebsvorsorge seit einigen Jahren gut bewährt hat. Dabei handelt es sich um die flüssigkeitsbasierte Präparation (oft auch LB-Zytologie genannt; LB = liquid-base), bei der das Probenmaterial vom Abstrichinstrument mit einer Flüssigkeit abgespült wird und in dieser Flüssigkeit die Zellen von Schleim und anderem Umgebungsmaterial getrennt und dann durch Filtrieren oder Zentrifugieren auf Objektträger aufgetragen werden. Dabei kommen vorwiegend maschinelle Verfahren zum Einsatz, die sowohl Geräteinvestitionen als auch Wartungs- und Instandsetzungskosten sowie Kosten für Verbrauchsartikel erfordern. Manche Verfahren erfordern zusätzlich noch Trainingsaufwand. Die Verfahren sind auch für nicht-gynäkologische Probenmaterialien einsetzbar, jedoch mit oft zusätzlichem Aufwand.

Das CellPrint-Verfahren ist ein LB-Verfahren und stellt zu den maschinellen Methoden eine einfache und wirtschaftliche Alternative dar, die mindestens gleiche Präparatequalität liefert. Sein Vorteil besteht darin, dass mit einem kleinen Instrument sowohl die Zellsammlung durch einen Filtrationsprozess, als auch das Auftragen der Zellen auf den Objektträger durch einen „Print“-Vorgang in wenigen Minuten erfolgen. CellPrint erfordert keine Geräteinvestition, da das Instrument ein preiswerter Einwegartikel ist, wodurch auch Kontaminationen mit Sicherheit ausgeschlossen werden.

CellPrint ist für alle Zellmaterialien einsetzbar, die in Flüssigkeiten enthalten sind, also Körperflüssigkeiten, Lavagen und Spülflüssigkeiten, mit denen Zellen von Abstrichinstrumenten oder aus Punktionsinstrumenten gewonnen werden.

CellPrint ist ein patentiertes Verfahren, das in tausenden Tests seine Tauglichkeit bei der Präparation einer großen Bandbreite von Probenmaterialien bewiesen hat.
Die folgenden Links führen zu Dokumenten mit weiteren Details:

Cellprint Gmbh | Technologiepark Heidelberg | Gebärmutterkrebsvorsorge | Zervikalzytologie | Zervixabstriche | Zellpräparate,Präparation | flüssigkeitsbasierte Zytologie | LB, PAP-Abstriche, Dünnschicht | Krebsdiagnose | Urin-Zytologie | Harnblasenkrebs | Liquor, FNA, FNAB | Brustkrebsdiagnose | Prostatapunktion | Brustpunktion | HPV-Test